Reinigung und Wartung des Inflatorventils

von Dr. Wolfgang Strickling

English translation by Google



Jeder Taucher weiß, dass die korrekte Wartung des Equipments mitunter lebenswichtig ist. Deshalb werden die Atemregler regelmäßig zur Revision gegeben und die Ausrüstung nach jedem Tauchgang mit Süßwasser gereinigt. Ein Teil, das aber häufig sträflich vernachlässigt wird, ist jedoch der Inflator. Auch der sollte in regelmäßigen Abständen gereinigt und gewartet werden, und das nicht nur von außen.

Während das Auslassventil keinem nennenswerten Druck ausgesetzt ist, steht das Einlassventil über den Mitteldruckschlauch stets unter einem Druck von mehreren Bar über dem aktuellen Wasserdruck. Kleine Undichtigkeiten, Schmutz oder ein Verklemmen kann dazu führen, dass das Jacket sich entweder nicht mehr befüllen lässt oder - noch schlimmer - dass es sich plötzlich von alleine aufbläst. In größerer Tiefe kann das lebensbedrohlich sein, wenn man nicht schnell reagiert: den Mitteldruckschlauch sofort entfernen und die Tarierung mit dem Mund über das Auslassventil vornehmen!

verkrustetes InflatorventilDamit das nicht passiert, sollte man dem Einlassventil des Inflators besondere Aufmerksamkeit schenken. Eindringendes Wasser beim Tauchen oder Spülen und die schlechte Trocknung im Innern des Inflators lassen schnell einen Biofilm oder Kalk- und Salzablagerungen wachsen. Und schon sieht Euer Ventil so aus wie das Prachtexemplar links. So einem Teil möchte ich nicht lieber mein Leben anvertrauen. Dabei ist die Demontage des Inflators und Reinigung meist gar nicht so schwierig.

Wenn Ihr Euch zur Reinigung und Wartung des Inflators entschließt, solltet Ihr aber erfahrene Bastler sein und absolut sicher sein, was Ihr macht! Wenn Ihr unsicher seit, gebt das Jacket lieber zu einem Fachmann zur professionellen Revision, denn schließlich hängt Euer Leben an Eurem Equipment! Ich übernehme keinerlei Verantwortung oder Haftung für eventuelle Schäden!

Schraderventil-EntfernerIn vielen Jackets wird als Inflatorventil ein sogenanntes Schraderventil verbaut. Diese Bauart ist das auch unter der Bezeichnung "Autoventil" bekannt. Das Ventil lässt sich zwar herausschrauben, man braucht dafür jedoch einen Spezialschlüssel, den es für wenige Euro z. B. im KFZ-Handel gibt. Rechts seht Ihr eine Abbildung von solch einem Schraderventil-Entferner.

Dracor-InflatorDracor-VentileinsatzWie erwähnt, liegt das Ventil aber im Inneren des Inflators.

Bei dem Dracor-Inflator im Bild links kommt man nach dem Lösen der mit dem Pfeil markierten Schraube mit deinem breiten Schraubenzieher sehr einfach an die Ventilhülse, in der das Schraderventil sitzt (Pfeil zweites Bild).


Pacific-InflatorPacific-Inflator demontiertLinks  bzw. oben ist der Pacific Inflator zu sehen, der etwas schwieriger zu demontieren ist. Zuerst wird der im linken Bild mit dem Pfeil markierte Bolzen entfernt, dann kann man den Inflatorknopf vorsichtig entfernen, danach die Feder. In der Tiefe des Inflatorgehäuses sitzt das Schraderventil (Pfeil zweites Bild), das man mit einem entsprechend langen Entfernen herausschrauben kann.

Die Reinigung des Ventils geschieht am besten in einem Ultraschallbad.
Nach der Reinigung sollten die O-Ringe sparsam gefettet werden. Wer mit Nitrox tauchen will, sollte dabei ein sauerstoffverträgliches Schmiermittel verwenden und kein Silikon! Am Schluss wird alles wieder zusammengebaut und auf die korrekte Funktion überprüft, zuerst an Land, danach am besten im Pool oder einem flachen Gewässer. Es sollte keine Luft ungewollt ins Jacket eindringen und das Befüllen sollte wie gewohnt funktionieren.

Ich betone nochmals, dass diese Tätigkeiten nur von geübten Bastlern durchgeführt werden sollten und eine professionellen Revision beim Fachmann, die gar nicht so teuer ist, nicht ersetzen können! Ich übernehme keinerlei Verantwortung oder Haftung für eventuelle Schäden!

© Dr. Wolfgang Strickling, Drususstr. 15, 45721 Haltern am See. Tel: (0 23 64) 16 76 91

Emailadresse

Impressum und Datenschutzerklärung


Zu Wolfgangs Tauch-Homepage

Link zu ähnlichem Artikel:

Das letzte Update dieser Seite war am 31.03.2014
Die Adresse dieser Seite im Internet ist http://www.strickling.net/tauchen_inflator.htm